"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Buchhandlung Vetter Posts

Ein Spaziergang zu Basels versteckten Besonderheiten

Stadtjäger II

von Dominik Heitz

Was hat es mit den beiden Hirschen beim Eingang zum Bäumlihofgut auf sich? Weshalb sitzt eine Bulldogge auf einer Mauer vor dem Staatsarchiv? Woher stammen die Steinbänke in den Langen Erlen?Auch im zweiten Band «Stadtjäger» lenkt der Autor Dominik Heitz den Blick auf Kostbarkeiten und Kuriositäten im Basler Stadtbild. Seien es Details an Häusern, in Strassen oder auf Plätzen – stets handelt es sich um überraschende Kleinigkeiten, die stadt-, kultur- oder kunsthistorisch bemerkenswert sind. Die gesammelten Texte ermöglichen Einheimischen wie Besucherinnen und Besuchern einen aussergewöhnlichen Rundgang durch Basel mit wundersamen Einsichten in die Geschichte und Eigenheiten der Stadt.

176 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Fr. 24.80

jetzt bestellen / reservieren

 

Ideen, die die Welt veränderten

Die bedeutendsten Bücher der Geistesgeschichte

von Adam Ferner und Christ Meyns

Eine reich bebilderte Zeitreise durch die Ideengeschichte.  Von Konfuzius und Buddha zu den alten Griechen und von den grossen Denkern der Aufklärung bis hin zu den Philosophen und Philosophinnen der Gegenwart. Ihre Ideen haben unsere Welt und unser Zusammenleben zutiefst geprägt; ohne ihre Erkenntnisse gäbe es heute weder Rechtsstaat noch Wissenschaft, weder Religion noch Politik. Ihre bahnbrechenden Ideen machten sie ihren Mitmenschen in Papyrusrollen, Folianten und Büchern zugänglich. „Ideen, die die Welt veränderten“ stellt rund 150 dieser bedeutenden Werke vor – eine Zeitreise durch die Ideengeschichte.

310 Seiten, mit farb. Abbildungen, gebunden, Fr. 44.00

jetzt bestellen / reservieren

Träumt weiter!

Der Frauenkalender 2022

Träumt weiter! – dazu fordert das Jahresmotto des neuen Frauenkalenders auf. Träumt weiter auch in unsicheren Zeiten! Gebt eure Visionen nicht auf und verlernt nicht zu hoffen!

Die Kalendertexte erzählen vom kleinen Alltagsglück und von der Erfüllung grosser Träume. Sie laden ein, den Horizont zu weiten, eine gute Zukunft für alle zu erträumen und Welt zu gestalten. Mit beiden Füssen auf der Erde und dem Kopf voller Träume …

Ein Wochenkalender für Frauen, die weiter denken, mehr sehen, das Hoffen nicht aufgeben und einen Sinn für Schönes haben.

56 Blättern, durchgehend vierfarbig, 22,5 cm x 31,2 cm, Spiralbindung, Fr. 24.00

jetzt bei uns in der Buchhandlung erhältlich

 

365 Tage Basel

Eine Basler Chronik in 365 Ereignissen von Carlo Clivio und Tilo Richter

Das Basler Stadtbuch versammelt seit 1879 in Artikeln, Bildern und Chronikeinträgen grosse und kleine Geschichten des städtischen Alltags. 365 Tage Basel präsentiert eine Auswahl stadtgeschichtlicher Meilensteine und überraschender Nebenschauplätze. Für jeden Tag des Jahres steht ein Ereignis, das die Stadt und ihre Bewohnerinnen und Bewohner geprägt und verändert hat: Die Spannbreite reicht von der Weihe des Heinrichsmünsters im Jahr 1019 über den zugefrorenen Rhein von 1963 bis hin zur wechselvollen Geschichte der Mustermesse und dem Kampf um das Frauenstimmrecht. Traditionen wie der Vogel Gryff und die Fasnacht werden ebenso erwähnt wie der erste Bahnhof der Schweiz und die legendäre Elefantendame Miss Kumbuk im Zolli.

Jeder Beitrag ist mit einem QR-Code versehen, der zur digitalen Plattform des Basler Stadtbuchs führt. So lassen sich die im Buch versammelten Kurzexpeditionen fortsetzen und vertiefen.

384 Seiten, 365 meist farbige Abbildungen, gebunden, Fr. 25.00

jetzt reservieren / bestellen

Hannah Arendt und Karl Jaspers

Geschichte einer einzigartigen Freundschaft

von Ingeborg Gleichauf

Hannah Arendt und Karl Jaspers – zwei herausragende Persönlichkeiten der Philosophiegeschichte des 20. Jahrhunderts, die eine vor allem politische Denkerin, der andere ursprünglich Mediziner und Psychologe, die beide mit den Erschütterungen der Welt und ihres persönlichen Lebens durch Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieg zurechtkommen mussten und dabei doch der Welt immer zugewandt blieben. Eine fast lebenslange Freundschaft, beginnend mit Arendts Studium bei Jaspers ab 1926, ist bislang seltsam unerforscht. Ingeborg Gleichauf, Philosophin und Schriftstellerin, nähert sich der Beziehung von Arendt und Jaspers über die Beschäftigung mit den grossen Fragen und Themen, die die beiden zeit ihres Lebens umtrieben und legt den Focus auf das über lange Zeiträume und grosse Distanzen nie versiegende Gespräch zwischen ihnen, ob persönlich oder in Briefen – auf den fruchtbaren, auch manchmal streitbaren, immer vertrauensvollen, von Neugier, Offenheit und Redlichkeit geprägten Austausch.

197 Seiten, gebunden, Fr. 29.90

jetzt bestellen / reservieren

Buchhandlung Vetter, Spalenvorstadt 5, 4051 Basel
Telefon 061 261 96 28, Fax 061 261 00 78
info@buecher-vetter.ch, www.buecher-vetter.ch

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 9 – 18.30 Uhr
Samstag: 9 – 16 Uhr

Wir sind Mitglied bei
IG Spalenvorstadt
Basler Buchhändler- und Verlegerverein
buy local
Christlich-Jüdische Projekte
Forum für Zeitfragen