"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Kategorie: Buchtipps

Jean-Luc Bannalec

Bretonische Spezialitäten

Kommissar Dupins neunter Fall

Mord à la carte! Diese ersten schönen Sommertage im Juni wären perfekt für einen heiteren Ausflug nach Saint-Malo. Aber zu seinem Leidwesen muss Kommissar Dupin dort ein Polizeiseminar besuchen, es geht um die engere Zusammenarbeit zwischen den bretonischen Départements.
Als Dupin in einer Pause durch die Markthallen der Altstadt schlendert, ereignet sich unmittelbar vor seinen Augen ein Mord. Die Täterin flieht. Sie ist die Schwester des Opfers, beide Frauen sind berühmte Küchenchefinnen der Region. Schnell stellt sich heraus: Das war bloß der Anfang einer heimtückischen Mordserie. Gemeinsam mit den Kommissaren der anderen Départements ermittelt Dupin in einem Wettlauf gegen die Zeit. In der Austernstadt Cancale, im hochherrschaftlichen Seebad Dinard und in der einzigartigen Restaurantszene Saint-Malos stoßen sie dabei auf haarsträubende Familiengeheimnisse, tragische Verwerfungen und unglaubliche Geschichten.

344 Seiten, kartoniert, Fr. 21.50

Jetzt kaufen / reservieren

Leerschlag

Franz Osswald

Eine Kriminalerzählung aus Basel

Oskar Behrens’ vierter Fall: Lea ist weg. Oskar Behrens macht sich auf die Suche nach der Tochter Adi Mettauers. Aber ist wirklich sie das Problem? Bei seinen Erkundungen stößt Behrens auf eine alte Familiengeschichte. Hat Leas Verschwinden damit zu tun? Wurde sie deshalb entführt oder erfüllt ihre Abwesenheit, die entstandene Leere, einen gezielten Zweck? Noch bevor Behrens darüber Gewissheit erlangt, schlägt der Tod zu – ein Schlag aus dem Leeren.

186 Seiten, gebunden, Fr. 25.50

Offene See

von Benjamin Myers

Der junge Robert weiß schon früh, dass er wie alle Männer seiner Familie Bergarbeiter sein wird. Dabei ist ihm Enge ein Graus. Er liebt Natur und Bewegung, sehnt sich nach der Weite des Meeres. Daher beschließt er kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, sich zum Ort seiner Sehnsucht, der offenen See, aufzumachen. Fast am Ziel angekommen, lernt er eine ältere Frau kennen, die ihn auf eine Tasse Tee in ihr leicht heruntergekommenes Cottage einlädt. Eine Frau wie Dulcie hat er noch nie getroffen: unverheiratet, allein lebend, unkonventionell, mit sehr klaren und für ihn unerhörten Ansichten zu Ehe, Familie und Religion. Aus dem Nachmittag wird ein längerer Aufenthalt, und Robert lernt eine ihm vollkommen unbekannte Welt kennen. In den Gesprächen mit Dulcie wandelt sich sein von den Eltern geprägter Blick auf das Leben. Als Dank für ihre Großzügigkeit bietet er ihr seine Hilfe rund um das Cottage an. Doch als er eine wild wuchernde Hecke stutzen will, um den Blick auf das Meer freizulegen, verbietet sie das barsch. Ebenso ablehnend reagiert sie auf ein Manuskript mit Gedichten, das Robert findet. Gedichte, die Dulcie gewidmet sind, die sie aber auf keinen Fall lesen will. 265 Seiten, gebunden, Fr. 29.90

jetzt bestellen

Improvisationen zum Unservater

“Wie wenn ich beten könnte”

von Xandi Bischoff

Seit 2000 Jahren inspiriert dieses Gebet das eigene Meditieren und persönliche Beten. Das vorliegende Büchlein umspielt und übermalt diesen einmaligen Text in Improvisationen und Variationen. Die Texte sind gegliedert nach den acht Verben des Unservater: heiligen, kommen, geschehen, geben, vergeben, führen, erlösen und sein. Die Miniaturen laden dazu ein, sich von neuen Farben des Unservater überraschen zu lassen. Eine Hauptinspiration zu den vorliegenden Betrachtungen sind die originellen Bilder und Vergleiche aus der frühchristlichen Literatur. Zum Beispiel:Das Unservater ist die Stillung unserer Sehnsucht.Das Unservater vertreibt Krankheit und Wahnsinn.Das Unservater gibt Kraft zum Durchhalten.

mit Illustrationen von Nadine Seeger

141 Seiten, gebunden, Fr. 20.80

bestellen

 

Buchhandlung Vetter, Spalenvorstadt 5, 4051 Basel
Telefon 061 261 96 28, Fax 061 261 00 78
info@buecher-vetter.ch, www.buecher-vetter.ch

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 9 – 18.30 Uhr
Samstag 9 – 17 Uhr

Wir sind Mitglied bei
IG Spalenvorstadt
Basler Buchhändler- und Verlegerverein
buy local
Christlich-Jüdische Projekte
Forum für Zeitfragen